Splitter DMX-RDM
PX716
PX716 Splitter DMX-RDM

DMX-Ein­gang, XLR 5Pin; vier op­tisch iso­lierte DMX-Aus­gänge RDM, XLR 5Pin
Span­nungs­ver­sor­gung:
230 V/50 Hz
Masse:
B 200 x H 42,5 x T 135 mm
 

RDM-Steuerung
PX218
PX218 RDM-Steuerung

Der Sen­der des DMX-­RDM-­Sig­nals kann den Sta­tus über­wachen und die Ein­stel­lungen der das RDM-­Pro­to­koll unter­stütz­en­den Ge­räte, die an das DMX­-Sys­tem an­ge­schlos­sen sind, ändern. Die Be­triebs­füh­rung des PX218 er­folgt über die PC-­An­wen­dung über den USB­-An­schluss. Die An­wen­dung er­mög­licht es dem Be­nutzer,im DMX-­Netz­werk nach RDM-­Ge­räten zu suchen, den Sta­tus anz­u­zeigen und die Para­meter des aus­ge­wählten Ge­räts ein­zu­stellen. Der PX218 ist in einem be­schä­di­gungs­sicheren Metall­ge­häuse ge­schlos­sen und wird über einen USB­-An­schluss vom Com­puter mit Strom ver­sorgt.

Gate 4 DMX RDM
PX724
PX724 Gate 4 DMX RDM

Eingang RJ 45; 4 op­tisch iso­lier­te DMX-Aus­gänge RDM, XLR 5Pin; in­te­grier­te Menü­führung, PC-Soft­ware
Span­nungs­ver­sor­gung:
230V/50Hz
Masse:
B 200 x H 42,5 x T 155mm

DMX/RDM Splitter
PX349
PX349 DMX/RDM Splitter

Der PX349 DMX/RDM Spli­tter unter­stützt das RDM-­Pro­to­koll, das eine bi­di­rek­tionale Paket­über­tra­gung er­mög­licht. Er hat vier un­ab­hängige Ab­gänge. Die einzelnen Aus­gänge sind vom Ein­gang und unter­ein­ander gal­vanisch und op­tisch ge­tren­nt. Die Aus­gangs­sig­nale wer­den alle einzeln ver­stär­kt, dies ge­währ­leistet den kor­rek­ten Be­trieb der ge­samten Ins­tal­lation auch in schwierigen Um­gebungen. Das Ge­rät ist für die Mon­tage auf einer DIN35-­Schiene vor­ge­sehen.

DMX-Splitter 2/10
PX736
PX736 DMX Splitter

Die­ser DMX-Split­ter hat einen DMX-Ein­gang und zwei DMX-Aus­gänge. Die Aus­gänge sind ge­gen­über dem op­tischen Ein­gang op­tisch iso­liert. An jeden Aus­gang kön­nen bis zu 32 Ge­rä­te an­ge­schlos­sen wer­den. Das Ge­rät hat ein in­ter­nes Netz­teil mit einem festen Netz­ka­bel.

Gate 2 DMX RDM PoE
PX760
PX760 Gate 2 DMX RDM PoE

Gate 2 DMX RDM PoE zur Umwandlung von Art-Net-Signalen in zwei DMX512- und DMX512-Ports in Art-Net. Das Gate verfügt über zwei Modi zum Zusammenführen von Signalen aus zwei Quellen: HTP und LTP. Die Protokollversion ist Art-Net4 (kompatibel mit Art-Net 1 - 4).

Manfred Schachenmann | Planung und Beratung | Schulstrasse 15 | 4142 Münchenstein | +41 61 331 59 55 | info@schachenmann.com